Gemeinsam für die Bewahrung und Erneuerung deutscher Tanzkultur

Wer wir sind

Wir sind Tänzerinnen und Tänzer, die Interesse daran haben, die eigene traditionelle Tanzkultur zu erforschen und zu praktizieren. Dabei geht es nicht nur darum, alte Tänze zu kultivieren, sondern auch neue zu schaffen. Moderne, frische deutsche Tanzmusik gehört ebenfalls zu dem Aufgabenkatalog dieses Bundesverbandes.

Was wir leisten

Der  Bundesverband soll eine kompetente Anlaufstelle für alle Fragenden und Interessenten für deutsche Tänze sein, wobei wir ganz bewusst den historisch falschen Begriff "Deutsche VOLKSTÄNZE" vermeiden. Es wird verschiedene Kompetenzbereiche geben und wir kümmern uns auch um Ausbildung und Forschung auf diesem Gebiet.

Kontakt

Die Geschäftsstelle ist

zu erreichen unter:

Hinrich Langeloh

Am Osdorfer Born 14

22549 Hamburg

Tel. 040/802565

mail: info@bvfdt.de



 

Aktuelles

  • Am 19. Dezember 2018 ist mit fast 93 Jahren Arnold Bökel in Hamburg verstorben. Er hat maßgeblich daran mitgewirkt, dass die deutsche Volkstanzszene nach dem zweiten Weltkrieg wiederbelebt wurde. Er war über 40 Jahre im Vorstand des Deutschen Bundesverband Tanz und aktives Mitglied in vielen weiteren Verbänden. So stand er auch 2015 beratend zur Seite als der BVfDT gegründet wurde und wurde eines seiner Gründungsmitglieder. Wir danken ihm sehr für sein Engagement für den BVfDT und werden ihn als Mensch und Mitglied sehr vermissen.
  • Am Samstag d. 31. März 2019 von 10-17 Uhr gibt es im Heidbarghof Osdorf, Langelohstr. 141 in 22549 Hamburg das nächste Tagesseminar mit Deutschen Formen von "Polka, Dreher,Galopp". Es wird darum gehen, diese Tänze in ihrer geschichtlichen Entwicklung tänzerisch nachzuvollziehen und heute im Bereich Volkstanz noch existierende Varianten an Tanzformen und Tanzschritten aufzuzeigen. Die genaue Einladung kann demnächst hier als pdf heruntergeladen werden.
  • Im Bereich "Bibliothek und Downloads" kann man Einsicht bekommen in die Tanzbibliothek des BVfDT und sich mit Fragen zu Publikationen an die Geschäftsstelle wenden, auch wenn man Bücher oder Hefte zum Thema "Volkstänze" abgeben möchte.
  • Berichte vom "Tag des Menuetts" am 12.11.2016  und vom Tagesseminar "Schottisch-Rheinländer" am 29.10.2017 liegen vor im Menue-Bereich "Seminare" mit zwei Tanzbeschreibungen zum Thema "Folkmenuett" und einer geschichtlichen Betrachtung zur Entwicklung des Schottisch-Rheinländer zum Herunterladen.


Laßt uns tanzen, laßt uns springen! Laßt uns laufen für und für!

Denn durch Tanzen lernen wir eine Kunst von schönen Dingen.

Paul Fleming (Flemming) (1609 - 1640)